Sommerschwesters Welt

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Gedankenspiele

Das habe ich heute "gefunden"...

... und da ich diese Worte so zutreffend finde, widme ich ihnen einen eigenen Eintrag.

"Den Augenblick immer als den höchsten Brennpunkt der Existenz, auf den die ganze Vergangenheit nur vorbereitete, ansehen und genießen, das würde Leben heißen!"
(Friedrich Hebbel)

Ich finde, da steckt viel Wahres drin.

Liebe Grüße
von einer das Leben genießenden Sommerschwester

2 Kommentare 14.3.08 09:06, kommentieren

Kennt Ihr das auch?

Es gibt Tage, da würde man am liebsten im Bett bleiben... Ich versinke dann immer (wie pathetisch) in Selbstmitleid und frage mich, warum ich mir dieses und jenes überhaupt antue, warum ich mich mit bestimmten Menschen umgebe oder einfach, was ich denn im Leben eigentlich schon erreicht habe.
Solch ein Tag ist, in der Tat (was auch an meinem Job und dem damit verbundenen Streß liegen kann) heute.
Ich bedauer mich dann immer ein bissel selbst und kauf mir ein Stück Schoki... Das hilft - nicht immer, aber meistens.

Wenn ich dann aber ein wenig Abstand zu mir selbst gewinne und versuche mich und meine Situation von Außen zu betrachten, dann gewinnt die Frage nach dem im Leben erreichten, wieder große Bedeutung.
Was habe ich im Leben eigentlich erreicht?
Vor allem, wie beurteile ich das? Gehe ich nur nach "materiellen" Gütern - mein Haus, mein Pferd, mein Auto? Schaue ich auf meine berufliche Entwicklung? Zählt das Familiäre mehr?

Ich gestehe: Ich weiß es nicht. Große Reichtümer habe ich nicht und ich bezweifel sehr stark, dass diese einen Menschen wirklich glücklich machen!
Aber bin ich ein "toller Mensch"? Lebe ich denn wirklich so, wie es gemessen an meinen Idealen und Wertvorstellungen sein sollte oder werde ich selbst meinen eigenen Anforderungen nicht gerecht?
Würde ich selbst gerne meine Freundin sein wollen?

Fragen über Fragen - Keine Angst, ich habe keine "Sinn- oder Lebenskrise" und ich will auch jetzt keine Komplimente hören (das wäre ja dann wirklich "fishing for compliments")... Aber ich glaube, dass einigen mit Sicherheit doch manchmal ähnlich geht und sich eine kleine Unsicherheit breit macht. Ist das so oder bin ich die einzige, die sich manchmal solche (oder ähnliche) Fragen stellt?

Liebe Grüße
von einer nachdenklichen Sommerschwester

2 Kommentare 10.3.08 16:25, kommentieren